Xentral anbinden

Ein wirkungsvolles, gut eingerichtetes ERP-System hilft viele Business-Prozesse zu automatisieren. Allerdings ist selbst Xentral keine eierlegende Wollmilchsau, die alles kann und nichts davon richtig. In Xentral können viele Business Operations-Prozesse optimal abgebildet werden. Die Funktionsvielfalt wird allerdings noch durch starke Tools erweitert, die über API oder das Transfermodul (oder Übertragenmodul) angebunden werden. So können die notwendigen Daten, wie Adressen, Namen, Auftragsnummern, etc. ausgetauscht werden.

Auch ausgelagerte Prozesse, wie etwa die Logistikabwicklung an einen Fulfiller, können durch Anbindungen an Xentral wieder so weit ins System gebracht werde, wie es für das Unternehmen relevant ist.

Auch Middleware-Tools für Marktplätze, wie Zalando, Otto und so weiter, können an Xentral angebunden werden. Je nach Kundenwunsch eignen sich da Tradebyte, ChannelEngine oder Channel Pilote, die wir schon für Kunden angebunden haben.

Auch wichtige Lieferanten oder Großkunden, wie der Lebensmitteleinzelhandel (LEH), können über vollautomatische Schnittstellen angebunden werden. Das erfolgt meist über EDI und auch hier kann eine Middleware zwischen geschaltet werden. Dafür haben wir etwa Procuros oder sento.io erfolgreich anbinden können.


Jörn kennt viele Möglichkeiten, Xentral an externe Software anzubinden und er kennt viele Tools, die es sich lohnt, an Xentral anzubinden. Bevor er digitalXL mit aus der Taufe gehoben hat, war er technischer Partnermanager bei Xentral und hat viele Technologiepartner ins Xentral Universum eingeführt.